luftige Sonntagsbrötchen

brötchenlogo1

Von heute bis zum Valentinstag möchte ich jeden Tag einen Beitrag zum Thema Valentinstag bloggen. Da dieses Jahr der Valentinstag auf einen Samstag fällt würde es sich anbieten den Tag mit einem gemütlichen Frühstück zu beginnen.

Unter der Woche haben wir keine Zeit gemütlich zu frühstücken. Am Wochenende genießen wir es um so mehr ausgiebig  zu frühstücken. Lästig ist es nur erst zum Bäcker zu gehen um frische Brötchen zu holen. Seitdem ich das Brötchenrezept von meiner Schwester bekommen habe backe ich die Brötchen lieber selber und besser schmecken tun sie mir auch. Das Rezept habe ich nur etwas abgewandelt. Diese Sonntagsbrötchen oder wie ich sie nenne Schummelbrötchen sind schnell zusammengerührt und gehen über Nacht im Kühlschrank. Am nächsten Morgen heißt es nur Backofen anstellen, Brötchen formen, ab in den Ofen. Schneller wäre ich auch nicht vom Bäcker meiner Wahl zurück und so bleibt noch etwas Zeit sich noch etwas ins Bett zu kuscheln bis der Küchenwecker ruft. Zwar kann man die Brötchen auch mit Weizenmehl backen, aber gerade das Dinkelmehl gibt ihnen eine leichte nussige Note.

brötchenlogo2

Luftige Sonntagsbrötchen

für 6 Brötchen

Zutaten:

400 g Dinkelmehl

100 g Roggenvolllornschrot

300 ml warmes Wasser

ca. 40 ml Milch und etwas mehr zu bestreichen

26 g frische Hefe

2 TL Salz

1 EL Öl

eine Prise Zucker

nach belieben etwas Mohn, Kürbiskerne und/oder Sonnenblumkerne

1 Backpapier

eine große Schüssel am besten mit Deckel

1. Mehl, Salz und Zucker in die Schüssel geben und verrühren.

2. Das Wasser in einen Messbecher geben, Milch,Öl und die Hefe dazugeben. Durchrühren bis sich die Hefe aufgelöst hat.

3. Die Flüssigkeit in die Schüssel geben und den Teig mit einem Löffel gut durchrühren ggf. noch mit den Händen kneten. Der Teig sollte sehr weich sein.

4. Den Teig über Nacht in den Kühlschrank stellen.

5. Den Backofen auf 210 Grad vorheitzen und eine kleine feuerfeste Schale mit Wasser auf den Boden des Backofen stellen.

6. Ein Backblech mit dem Backpapier belegen. Den Teig aus dem Kühlschrank holen. Er sollte sich verdoppelt haben und sehr weichsein mit großen Poren sein. Je nach belieben den Teig in 6 – 8 Teile schneiden und grob Brötchen formen. Die Teiglinge mit etwas Milch einstreichen und nach belieben Sonnenblumkerne, Mohn oder Kürbiskerne darauf verteilen und leicht andrücken. Wenn der Bachofen hochgeheizt ist die Brötchen ca. 30 Minuten backen bis sie goldbraun sind. 

brötchenteig1logo  brötchenteig2logo

brötchenteig3logo  brötchenteig4logo

Tipp:

Übriggebliebende Brötchen in ein Geschirrtuch winkeln, damit sie bis zum nächsten Tag nicht so austrocknen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “luftige Sonntagsbrötchen”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s