Käsekuchen-Cake-Pops

käsekuchencakepop1logo

Da ich Käsekuchen liebe wollte ich auch gerne Käsekuchen-Cake-Pops ausprobieren. Beim ersten Versuch waren meine Kugeln zu groß und sie blieben leider nicht auf dem Stil. Wenn die Kugeln gekühlt sind hatte ich das nächste Problem, dass die Kuvertüre zu schnell fest wurde außerdem eine zu dicke Schicht Kuvertüre bildete wodurch später Risse in der Umhantelung entstanden. Bei meinen zweiten Versuch habe ich deswegen die Kugeln kleiner geformt (ca. 3 cm) und eine Glasur aus Kuvertüre und Kokosfett genommen um Bruchstellen zu vermeiden.

Durch die Käsekuchenmasse und die dünnere Glasur sind diese Cake-Pops nicht ganz so süß.

käsekuchencakepop2logo

Käsekuchen-Cake-Pops (ca. 12 Stück)

Zutaten für Käsekuchenmasse:

250 g Quark (40 %)

120 g Zucker

1 EL Mehl gestrichen

1 Spritzer Zitrone

2 Eier

2 EL Sahne

Mark einer 1/4 Vanilleschote

Zutaten für die Glasur:

150 g Vollmilchkuvertüre

5 g Kokosfett

ca. 30 g weiße Kuvertüre

Sonstiges:

1 Paar lebensmittelechte Einweggummihandschuhe

12 Cake-Pop-Stile

Cakepophalter

1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

2. Die Zutaten für die Käsekuchenmasse gut vermengen und in einer Backform ausstreichen.

3. Die Masse für 10 Minuten bei 200 Grad backen. Danach den Backofen auf 100 Grad runterstellen und weitere 30 Minuten backen. Die Käsekuchen sollte leicht gebräunt sein.

4. Die Käsekuchenmasse auskühlen lassen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

5. Die Käsekuchenmasse gut durchkneten und zu 12 Kugeln(ca. 3 cm Durchmesser) formen und auf einen mit Firschhaltefolie bezogenen Teller legen. Ich ziehe dafür Einweggummihandschuhe an, damit die Masse nicht so an den Händen klebt. Bei den Kugeln sollten es wirklich 12 Stück oder mehr sein, damit sie nicht zu schwer werden.

6. Etwas von der Vollmilchkuvertüre im Wasserbad schmelzen. Die Cake-Pop-Stile in die flüssige Kuvertüre tauchen und in die Kugeln stecken. Die Kugeln für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank durchkühlen lassen.

7. Die Kuvertüre grob zerhacken und mit dem Kokosfett im Wasserbad schmelzen. Die Glasur durchrühren. Die Glasur etwas abkühlen lassen und Temperatur testen indem man etwas Glasur an die Unterlippe schmier, wenn sie sich kühl anfühlt und noch einmal durchrühren.

8. Die Kugeln einzeln in die Glasur geben und überflüssige Glassur kurz abfließen lassen. Allerdings nicht zu lange damit die Kugeln nicht verrutschen. In den Cake-Pop-Ständer trocknen lassen.

9. Die weiße Kuvertüre grob zerhacken und im Wasserbad schmelzen. Erneut temperieren und kurz durchrühren. Jeweils einen Cakepop über die Schüssel halten und mit einem Esslöffel einen dünnen Strahl Kuvertüre über den Cakepopverteilen.

Anmerkung:

Die Cake-Pops bis zum Verzehr wegen der Käsekuchenmasse im Kühlschrank lagern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s