Schildkröten-Cake-Pops

Schildkröte2logo

Auf Wunsch eines jungen Herren habe ich mich daran gewagt Cake-Pops herzustellen,die wie Schildkröten aussehen. Da die Lieblingsfarbe von dem jungen Herren blau ist wollte ich den Schildkrötenpanzer auch in dieser Farbe halten.

Als Füllung für die Cake-Pops habe ich zwei Karamell-Schokoladen-Tartes genommen und sie im Multizerkleiner bearbeitet bis eine cremige Masse entstanden ist. Das schöne war, dass ich keine weitere Zutaten dazu geben musste. Bei den Tartes hatte ich den Mürbeteig etwas dünner verarbeitet und als Füllung die selbstgemachte Karamellsoße genommen und noch ca. 20 Minuten kochen lassen, damit sie nicht sofort aus den Tartes raus fließt. Bei der Ganache habe ich 100 g Vollmilchkuvertüre mit ca. 30 g Sahne vermengt.

Theoretsich könnte man auch nur den Mürbeteig ausbacken und die restlichen Zustagen untermengen, wenn man gezielt nur Cake-Pops damit herstellen möchte und die restlichen Zutaten (Karamelsoße und Ganache) dazu geben. Je nach Größe sollte man dann so auf  ca.18 Cake-Pops kommen.

Aus den zwei Tates habe ich dann 5 Kugeln geformt und etwas weiße Schokolade geschmolzen um die Stile damit zu befestigen.

DSC_0022

Mit weißer Modelierschokolade habe ich dann die Füße, den Kopf und den Schwanz geformt. Für die Augen habe ich Schokoflocken genommen. Für die weiße Modelierschokolade habe ich 100 g weiße Kuvertüre genommen und in einem Gefrierrbeutel im heißen Wasser geschmolzen und anschließend 37 g hellen Zuckersirup dazugegeben. Alles gut durchkneten und im Kühlschrank auskühlen lassen bis er fest ist.

Für den ersten Überzug habe ich ca. 100 g weiße Schokolade gemolzen und temperiert und anschließend die Kugeln damit überzogen. Als die Kuvertüre etwas angetrocknet war, habe ich die Beine befestigt. Dann musste die Kuvertüre erst mal trocken, bevor ich den nächsten Schritt angehen konnte.

DSC_0017

Für den Schildkrötenpanzer habe ich die weiße Kuvertüre wieder erwämt und noch ca. 50 g dazu gegeben. Nachdem die Kuvertüre geschmolzen war habe ich blaue Lebensmittelfarbe dazugegeben bis ich den gewünschten Farbton hatte. Wichtig ist Farbe zu nehmen, die für Schokolade geeignet ist. Die Kuvertüre temperieren und noch mal durchrühren.

Anschließend die Cake-Pops vorsichtig in die gefärbte Kuvertüre tunken und überflüssige Kuvertüre über Kopf abtrofen lassen. Zum trocknen am besten etwas schräg in den Cake-Pop-Ständer stellen. Wenn die Kuvertüre etwas angezogen ist den Schwanz und den Kopf befestigen. Die Kuvertüre wieder etwas austrocknen lassen.

Im letzten Schritt habe ich die eingefärbte Kuvertüre wieder etwas erwärmt und noch mehr blaue Farbe dazugegeben. Vorsichtig etwas Kuvertüre vom Teelöffel laufen lassen und das Muster auf den Panzer angebracht. Ideal erschien mir die Methode nicht und ich muss da noch mal nachforschen wie ich das noch verfeinern kann. Die Linen hätte ich gerne noch etwas dünner gehabt.

Dem jungen Herren haben die Cake-Pops gefallen und geschmeckt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s