Holunderblütensirupkuchen mit Limettenguss

zitronenkuchenlogo2

Eigentlich sollte es ein Zitronenkuchen werden, aber im Eifer des Gefechts musste ich feststellen, dass ich keine Zitrone mehr hatte. Also heiß es zu improvieriseren. Statt Zitrone landete also Holunderblütensirup im Kuchen. Auf der Kulturellen Landpartie hatte ich eine Flasche selbgemachten Holunderblütensirup erbeutet. Den Puderzucker habe ich mit Rose´s Lime Juice angerüht. Trotz oder gerade wegen der Improvisation kam der Kuchen gut an.

zitronenkuchenlogo1

Holundersirupkuchen mit Limettenguss

Zutaten für ein Belch:

600 g Mehl

450 g Zucker

1 Prise Salz

1 Packung Backpulver

4 Eier

150 ml Öl

300 ml Mineralwasser

2 EL Holunderblütensirup

250 g Puderzucker

ca. 4 EL Rose´s Lime Juice

1. Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

2. Das Backblech (am besten eine Fettpfanne) mit Öl einpinseln und Mehl auf den Boden verteilen. Das Blech am besten etwas schütteln, damit sich das Mehl besser verteilt.

3. Mehl, Zucker, Salz und Backpulver in eine große Schüssel gegen und durchrühren.

4. Die Eier, das Öl, Mineralwasser und den Holundersirup dazu geben und gut durchrühren. Es ist normal, dass es etwas schäumt.

5. Den Teig auf den Blech gleichmässig verteilen und für ca. eine halbe Stunde in den vorgeheizten Backofen schieben. Der Kuchen ist fertig, wenn er leicht goldbraun ist.

6. Wenn der Kuchen ausgekühlt ist den Guss anrühren. Den Puderzucker mit dem XY vermischen. Dabei darauf achten, dass der Guss noch dickflüssig ist. Den Guss auf den Kuchen verteilen und einige Stunden trocknen lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s