Schaukasten Blue geht nach Hause mit Zwischenschritten

Schaukastenbluekllogo

Diesen Schaukasten habe ich gezielt gebastelt um ihn zu verschenken. Ich wollte ihn gerne etwas persönlicher gestalten und deswegen habe ich statt nur fertige Stempel dafür zu verwenden meine eigenen Figuren mitreingenommen. Für mich ist er deswegen auch etwas besonders, weil ich das erste mal selber meine Designs genommen habe anstatt nur auf Stmepel und Stanzer zurück zu greifen.

hintergrund1kllogo

Als erstes habe ich dann den Hintergrund gestaltet. Für den Mond habe ich eine runde Stanzschablone genommen und die Ränder schattiert. Für die Sterne habe ich inzwischen zum Glück einen Stanzer. Hier die Ränder auch schattiert, damit sie lebendiger wirken. Mit der Stanzmaschiene war es mir dann doch irgendwann zu aufwendig.

Für die Wolken habe ich meinen neuen Stempel von gummiapan genommen. Das Haus ist ein Stempel von Lavinia Stamps, den ich mir erst vor kurzen gegönnt hatte. Ich habe den Stempel dann noch mal genommen, weil ich die Tür geöffent haben wollte. Beim Haus habe ich dann die Tür blauschwarz angemalt und eine Tür ausgeschnitten und diese mit 3D Klebeplatts so befestigt, dass sie bei genauen hinsehen leicht geöffnet aussieht.

Den Hügel hatte ich frei Hand ausgeschnitten und um etwas Strucktur rein zu bringen habe ich dann Embossingpulver benutzt und einen Musterstempl und dann bin ich für die Schattierung mit einem Schwamm und Stempeltinte noch mal rüber gegangen.

wegkllogo

Den Weg habe ich hier auch freihand ausgeschnitten und einen Fließtext draufgestempelt und die Ränder dann schattiert. Die Blumen waren aus einem Set, was eigentlich als Streudeko gedacht war jedoch genau die richtige Größe für meine Zwecke hatte. Die ersten vier Blumen habe ich dann so aufgeklebt und die anderen mit 3D Pads befestigt.

Das kleine Monster und die Lampe (da hatte ich keinen passenden Stempel)  habe ich mit einem Fineliner gezeichnet und dann ausgemalt. Bei der Lampe noch etwas Glitterkleber benutzt.

vorneWaldkllogo

Im nächsten Schritt habe ich den „Wald“ Vordergrund gemacht. Dafür habe ich dann die im vorfeld gesammelten Stöcker passend zugeschnitten. Dann die Perlen auf einer Schnurr festgeknoten und sie anschließend jeweils mit Heißkleber an den Rahmen befestigt. In diesen Fallo noch die kleinen Blumen mit 3D Pad am „Stamm“ befestigt.

Den „Baumstupf“ hatte ich so gefunden und nur noch das Moos darauf befestigt. Danach bin ich noch einmal mit Heißkleber rüber gegangen und habe das Moos gefestigt und dann die vorher auf die passende Länge gekürzten Mohnkapseln befestigt.

Oben zum kaschieren von den Heißklebern noch ein Band darüber geklebt. Bisher habe ich dafür noch keine bessere Methode gefunden.

Danach kamen schon mal die ersten Dekoelemente wie der Pilz (auch ein Stempel von gummiapan). Das Glückscentstückt hatte ich auf der Straße gefunden, sonst wäre es auch kein echter Gluckscent. Dann die Blumen befestigt.

An diesen Punkt habe ich die Rückseite mit doppeltseitigen Klebeband befestigt. Erst in nächsten Schritt habe ich dann die restlichen Elemente befestigt.

bluekllogo

Erst nachdem ich den Hintergrund mit dem Fordergrund verbunden habe, habe ich das Mädchen in das Bild eingesetzt. Ich habe sie mit Fineliner gezeichnet und dann mit Buntstiften ausgemalt und danach ausgeschnitten.

eulekllogo

Von Anfang an wollte ich gerne in der Astgablung eine Eule haben. Die Eule sollte so aussehen als sei sie gerade gelandet. Um der Eule mehr Tiefe zu geben und Dynamik habe ich die Eule in drei Teilen gezeichnet, ausgemalt und aufgeklebt. Einmal den Körper und die Flügel. Auf den Bauch habe ich noch perlmattfarbenden Kleber raufgebenden um eine etwas rauhere Oberfläche zu erzeugen. Diesen dann auch als erstes hinten den Ast befestigt.

Den Kopf habe ich mit 3-D Patts gefestigt, damit er etwas mehr nach vorne komnmt. Als letzten Schritt habe ich die Krallen gemalt und ausgeschnitten und sie auf den Ast geklebt.

katzekllogo

In der linken Ecke fehlte mir noch eine Katze. Hier wollte ich gerne eine Glückskatze haben mit einem Fischskelett als Kravatte. Nach dem zeichnen mit Fineliner habe ich sie dann ausgemalt und ausgeschnitten. Die Fischgräten habe ich dann mit Acrylfarbe mit einem feinen Pinsel noch aufgemalt.

Der letzte Schritt war es im Vordergrund noch einige Dekoelemente zu drapieren. Hierfür habe ich noch zwei kleine blauen Rosen genommen. Die drei silberweißen Kugeln sind Perlen, die ich auf das Moss geklebt habe.

Ich hoffe ich habe nicht zu viele Zwischenschritte vergessen. Wirklich alles genau zu dokomentieren wäre doch zu aufwendig gewesen.

Für diesen Schaukasten saß ich von der Planung bis zur Fertigstellung schon ein paar Tage immer wieder daran über mehrere Stunden. Für mich war die Erkenntnis nach dem Projekt, dass ich lieber etwas länger daran sitze und ihn individuell gestalte und sollte ich mal wieder einen herstellen mehr meine eigenen Designs einbringen werde. Es zwar mehr Arbeit ist, aber dafür auch viel Spaß macht.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s