Mohn-Marzipantorte mit gebrannten Walnüssen

Mohnmaripantortelogokl

Obwohl ich kein großer Freund von Marzipan bin mag ich gerne Lübecker Marzipantorte. Vor einer gefühlten Ewigkeit war ich mal in einem Cafe in dem sie Mohn-Marzipantorte hatten. Diese Kombination hat mir sehr gut gefallen und seit langer Zeit hatte ich im Hinterkopf so eine Torte selber mal auszuprobieren.

Als kleines extra habe ich für die Torte für die Deko gebrannte Walnüsse gemacht. Das Rezept habe ich gestern gepostet.

Da ich bisher noch nicht so viel Tortenerfahrung habe, habe ich eine fertige Maripandecke genommen von einen gewissen Doktor.

Mohnmaripantortelogokl3

Mohn-Marzipantorte (24er Springform)

für den Mohnbiskuittboden :

4 Eier

2 EL heißes Wasser

80 g Zucker

125 g Weißenmehl

1 Prise Salz

2 gestrich. TL Backpulver

30 g gemahlenen Mohnsamen

für die Füllung:

3 Becher Sahne a´ 200 ml

200 g Nussmischung

50 g gemahlende Haselnüsse

1 Vanilleschotte

5 EL Stärke

2 EL Puderzucker

Deko:

12 gebrannte Mandeln

1 Marzipandecke

  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheitzen.
  2. Die Eier mit dem heißen Wasser in eine Schüssel geben und mit dem Schneebesenaufsatz vom Handrührer schaumirg schlagen bis sich die Masse deutlich mehr und schaumig geworden ist.
  3. Danach den Zucker dazugeben und ungefähr eine Minute rühren.
  4. Das Mehl mit dem Salz und Backpulver in eine kleine Schüssel geben und portionsweise durch ein Sieb unter den Teig rühren.
  5. Als letztes den gemahlenden Mohn dazugeben und unterrühren.
  6. Die Backform mit Backpapier auslegen und 1/3 des Teigs auf den Boden verteilen und dann ca. 10 Minuten bei 180 Grad backen bis er leicht angebräunt ist. Mit einem Messer den Rand lösen und den Boden aus der Springform nehmen. Diese gleich wiedermit einem neuen Backpapier belegen und die Hälfte des restlichen Teig darauf verteilen und für ca. 10 Minuten in den Ofen. Dann den dritten Boden backen. (Anmerkung: Den Boden könnt ihr gut ein oder zwei Tage vorher schon für die Torte backen.)
  7. Wenn der Boden gut ausgekühlt ist kann es weiter gehen. Dafür Schlag ihr die Sahne mit der Stärke, Puderzuckerund dem Vanillemark. Die sollte eine gute Festigkeit haben.
  8. Von der Sahne etwas abnehmen und damit den Garnierspritze befüllen, damit werden später die Sahnetupfer gemacht. Diese in den Kühlschrank legen.
  9. Die Mischmischung im Multizerkleiner realtiv fein zermalen und zusammen mit den gemahlenden Haselnüssen unterrühren.
  10. Denn ersten Boden in die Springform legen. Ich habe immer noch keinen Tortenring, aber so geht es auch. Dann die erste Hälfte der Sahne auf den Boden verteilen. Den zweiten Boden reinlegen und leicht andrücken. Dann die restliche Sahne auf verteilen. Den letzten Boden rauflegen und wieder leicht andrücken.
  11. Die Torte jetzt erst mal zum durchkühlen so ca. 1 – 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  12. Die Torte mit einem Messer vorsichtig vom Rand trennen und den Rand abnehmen.
  13. Zum eindecken mit der Marzipandecke habe ich die Torte auf ein Backpapier gelegt. Die Marzipandecke aus ihrer Verpackung befreien und mittig auf die Torte legen. An den Rändern andrücken und das überschüssige Marzipan abschneiden.
  14. Die Garnierspritze mit der Sahne aus dem Kühlschrank holen und 12 Sahnespritzer auf die Torte geben. Anschließend die gebrannten Walnüsse auf die Sahnespritzer legen und leicht andrücken.

Mohnmaripantortelogokl2

Anmerkung:

Die gebrannten Walnüsse würde ich erst kurz vor dem servieren auf die Torte geben, damit sie nicht durch die Sahne durchweichen.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Mohn-Marzipantorte mit gebrannten Walnüssen”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s