Cracker im weihnachtlichen Gewand

Weihnachtscräcker1logokl

Wenn ich auch ein Süßschnabel bin merke ich zur Weihnachtezeit wie ich übersättigt bin von süßen Sachen. Insbesondere wenn ich lange in der Küche stand um zu backen und Pralinen zu machen habe ich keine Lust mehr auf süsse Leckereien. Gerade dann ist mehr mehr nach etwas deftigen oder salzigen.

Ich liebe Ritz Cracker, aber gönne sie mir selten, denn wenn die Packung erst mal auf ist dann ist sie auch schnell leer. Deswegen habe ich beschlossen nach einem Rezept für Cracker zu suchen, die wie die von Ritz sein sollen. Fündig geworden bin ich bei Küchenlatien. Da ich dies Jahr auch mal etwas anderes als nur Süsses backen und werkeln wollte, habe ich die Cracker deswegen eine weihnachtliche Form gegeben und meine Aussteckstempel genutzt, die bisher ungenutzt waren.

Ganz wie die Ritz Cracker fand ich den Geschmack zwar nicht, aber schon mal nah dran.  Ich denke beim nächsten Mal werde ich es mit mehr Salz probieren. Für mich auf jeden Fall eine nette Idee zum verschenken für Leute, die vielleicht nicht so gern Süßes mögen oder eben schon davon zur Weihnachtszeit übersättig sind.

DSC_0344

Rezept für ein Blech Cracker:

Zutaten:

125 g Dinkelmehl

1 1/2 TL Backpulver

1/2 TL Zucker

1/2 TL Salz

45 g kalte Butter

1 ELÖl

3 EL Wasser

Meersalz aus der Mühle

  1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizten.
  2. Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren.
  3. Die Butter in kleinen Würfel dazu geben und mit den Händen grob verkneten.
  4. Das Öl dazugeben und leicht verkneten. Anschließend das Wasser hinzugeben und so lange mit den Händen durchkneten bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.
  5. Den Teig dünn ausrollen. Ich mag es nicht ganz so dünn also sind meine etwas dicker geworden. Mit einer Keksform ausstecken. (Ich habe Aussteckstempel genommen). Dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Bei mir reichte der Teig genau für ein Blech. Wer die Cräcker knuspiger haben möchte rollt sie dünner aus.
  6. Als letztes noch Meersalz aus der Mühle über den Keksen verteilen.
  7. Die Cräcker ca. 8 – 10 Minuten je nachdem wie dünn ihr sie ausgestocken habt bei 200 Grad backen bis goldbraun sind.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s