gepimpter Schoko-Vanillepudding mit Daimbonbons

Schokovanillepudding1kllogo

Manchmal muss es für mich einfach Schoko-Vanillepudding sein. Obwohl es ein recht einfacher Nachtisch ist macht er doch etwas her und eignet sich wie ich finde auch dazu bei besonderen Gelegenheiten serviert zu werden. Die einzelnen Portionen in schöne Gläser gefüllt macht es auch optisch einen edleren Eindruck

Wie viel Portionen es werden hängt natürlich von den Gläsern ab.

Schokovanillepudding2kllogo

gepimpter Schoko-Vanillepudding ( 4 – 6 Portionen)

Zutaten:

1 Liter Milch

3 und 2 EL Zucker

1 Packung Vanillepudding

1 Packung Schokoladenpudding

100 g weiße Schokolade

100 g Vollmilchschokolade

1 Vanilleschote

1 Hand Daimbonbons

  1. Die Schokolade jeweils grob zerkleinern und jeweils getrennt in eine kleine Schüssel geben und schon mal bereit stellen.
  2. Die Dainbonbons mit zerkleinern und in einer Schüssel schon mal bereit stellen.
  3. Einen halben Liter Milch abmessen. In einer Schüssel das Pulver für den Schokopudding geben und 3 EL Zucker unterrühren. Etwas von der Milch dazugeben und umrühren.
  4. Die Milch dann in einen Topf langsam erhitzen bis sie leicht köchelt und dann das verrührte Pulver dazugeben. Schnell umrühren. Wenn der Pudding anfängt fest zu werden die Vollmilchschokolade dazugeben und weiter rühren bis die Schokolade sich aufgelöst hat.
  5. Den Topf vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen so 1-2 Minuten und die Daimstückchen unterrühren. Mit einer Kelle den Schokopudding in 4 – 6 Gläser füllen. Dabei sollte noch genügend Platz für den Vanillepudding bleiben.
  6. Noch einmal einen halben Liter Milch abmessen. Das Vanillepuddingpulver in eine kleine Schüssel geben, 2 EL Zucker, das Vanillemark dazu und etwas von der Milch und verrühren.
  7. Die Milch wieder in einen Topf geben und langsam erwärmen bis die Milch leicht köchelt und das verrührte Puddingpulver dazugeben. Wenn der Pudding anzieht die weiße Schokolade dazugeben und unterrühren bis sie sich aufgelöst hat.
  8. Den Topf vom Herd nehmen und mit einer Kelle in den Gläsern verteilen.

Anmerkung:

Wer keine festen Daimstückchen im Pudding haben möchte gibt die Daimstückchen mit der Schokolade in den Schokopudding. Er hat dadurch eine leicht caramellige Note.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s