Mini-Lauchzwiebel-Schinken-Quiche

miniluachquichekllogo2

Ich komme enlich mal dazu wieder mal etwas aus der Küche zu  bloggen. Das Leben läuft eben nicht immer wie geplant. Eine fiese Erkältung hat meine Osterbackprojekte verhindert. Danach war ich durch netten Besuch ganz in Anspruch genommen.

Quiche mag ich lieber in Muffinförmchen gebacken. Auf diese Weise finde ich sie handlicher zu essen. Ich mache diese Quiche gerne als Finger-Food zum mitnehmen oder für Besuch. Wenn dann doch etwas übrig bliebt hat man auch eine handliche Grösse als Zwischenmahlzeit. Warm mag ich sie zwar lieber, aber auch kalt ist sie noch lecker.

Das Rezept könnt ihr natürlich auch in einer normalen Quicheform backen, wenn es euch lieber ist.

Der Mürbeteig kommt ohne Ei aus. Das finde ich ganz praktisch, wenn ich mal nicht so viele Eier zu Hause habe. Der einzige Nachteil ist er ist wirklich etwas mürber und zerfällt schneller als der klassiche Mürbeteig.

Optional könnt ihr den Schinken auch weglassen und habt dann eine vegetarische Variante. Den Schinken füge ich meistens auch nur dazu, wenn mein Mann mitisst, damit er nicht nörgelt.

Da ich gerne würzig esse, habe ich in den Mürbeteig noch Gewürze und Kräuter beigefügt.

miniluachquichekllogo2

Mini-Lauchzwiebel-Schinken-Quiche

Zutaten Mürbeteig:

160 g kalte Butter

30 g Volkornroggenschrot

170 g Dinkelmehl

1 TL Salz

1 EL Bärlauch

Pfeffer, Chilli nach Geschmack

1 EL Schafskäsegewürz

3 – 4 EL kaltes Wasser

Zutaten Füllung:

1 Becher Sahne (200 g)

1 Ei

100 g geriebenen Parmesan

2 Bunt Lauchzwiebeln

125 g Koch-Hinterschinken

1 EL Bärlauch

Pfeffer, Chilli nach Geschmack

1 EL Schafskäsegewürz

eine Prise Salz

ca. 100 – 150 g Gouda (zum überbacken)

Silikonmuffinform

  1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Die Butter in kleine Stücke schneiden und mit den anderen Zutaten in einer Schüssel verkenten. Wenn der Teig zu krümmelig ist noch etwas Wasser dazugeben. Etwas hängt es auch von der Grösse von dem Ei zusammen.
  3. Den Teig auf einen Brett zu einer Rolle formen und in 12 gleichgroße Teile schneiden. Je ein Teigstück zu einer Kügel formen und dann etwas platt drücken. In die Muffinmulde legen und noch etwas den Teig verteilen.
  4. Die Sahne mit dem Ei verquillen und den Parmesan und die Gewürze unterrühren.
  5. Die Lauchzwiebeln putzen und waschen und in dünne Ringe schneiden. Zu der Sahnekäsemasse dazugeben.
  6. Dann den Schinken würfeln und ebenfalls darunter mischen.
  7. Die Masse in den Muffinsförmchen verteilen.
  8. Den Käse mit einer groben Reibe reiben und etwas über die Mini-Quiche streuen.
  9. Das Ganze ca. eine halbe Stunde bei 200 Grad backen bis der Käse goldbraun ist.

 

 

 

 

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Mini-Lauchzwiebel-Schinken-Quiche”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s