Schinken-Nudel-Auflauf ohne Fixprodukt

schinkennudellogokl1

Wenn ich auch gerne backe so ist kochen für mich mehr eine Pflichtübung. Eins der Lieblingsessen von meinen Mann ist Schinken-Nudel-Auflauf. Allerdings hat die Firma von denen ich sonst die Tütchen kaufe ihre Rezeptur geändert und ich habe ich mich dazu entschieden den Schinken-Nudel-Auflauf ohne Fixprodukte zu machen.

Nach dem zweiten Versuch hatte ich dann ein Rezept bei dem ich bleiben werde. Geschmacklich kommt der Auflauf nicht ganz ans Original heran, aber geschmeckt hat er uns.

Für meinen Mann und mich reicht es für eine Mahlzeit, allerdings sind wir beide gute Esser. Ich würde mal schätzen es sind 4 Potionen.

schinkennudellogokl2

Rezpt für Schinken-Nudel-Auflauf ohne Fixprodukt

Zutaten:

250 g Nudeln (Ich nehme da die Shipli.)

200 g Koch-Hinterschinken

2 kleinere Schalotten oder eine größere

je eine Prise Salz und Zucker

20 g Kräuterbutter

1 Knoblauchzehe

200 g Sahne

100 ml Milch

500 m Wasser

ca. 3/4 EL Hühnerbrühe

1 EL getrockneten Bärlauch

1 EL getrocknete Petersielie (alternativ Schnittlauch, der mir ausgegangen ist)

2 EL Tomatenmarkchips (oder Tomatenmark)

Pfeffer und Chilli nach Geschmack

paar Spritzer Zitronensanft

etwas Muskatnuss

400 g jungen oder mittelalten Gouda

  1. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen
  2. In eine Auflaufform die rohen Nudeln geben. Den Schinken in Würfel schneiden und untermischen.
  3. Die Zwiebeln fein schneiden. In der zwischenzeit die Kräuterbutter im Topf schmelzen. Die Zwiebeln in die geschmolzene Butter geben und eine Prise Salz und Zucker dazugeben. Die Zwiebeln anschmorren bis sie glasig sind.
  4. Das ganze mit dem Wasser, Milch und Sahne ablöschen. Anschließend die Hühnerbrühe, Tomatenmarkchips dazugeben und gut umrühren und etwas köcheln lassen. Dann die Gewürze und den Zitronensaft dazugeben. Mit dem Pfeffer, Salz und Chilli abschmecken.
  5. Das Ganze in die Auflaufform geben.
  6. Den Gouda mit einer groben Reibe reiben und den Käse darüber geben.
  7. Den Auflauf ca. 35 Minzten bei 200 Grad backen bis der Käse goldbraun ist. Ich mag meinen Käse lieber etwas knuspriger.

 

 

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s