Archiv der Kategorie: Fotografie

kleine Fotoserie – winterliche Makrofotos

1kllogo

In letzter Zeit vermisse ich den blauen Himmel. Hoffnugsvoll erwarte ich den Frühling und mit ihm die Zeit in der ich mehr draußen sein kann. Trotz des gemischten Wetter trieb es mich in den botanischen Garten auf der Suche nach etwas Farbe und der Schönheit in den kleinen Dingen.

rotebeerenkllogo

Es selbst in der Tristheit des Winters sich noch kleine Farbtupfer finden lassen.

blume1kllgo

Es sich die ersten Blüten dem Schnee trotzen und sich der Welt zeigen…

halmkllogo

.. ungeachtet des Schnees, der sie zur Ruhe wiegen möchte.

tauschneelogokl

 

Advertisements

kleine Fotoserie Raben 1

raben2kllogo

Als ich durch den herbstlichen Park ging entdeckte ich die Raben oder vielmehr entdeckten sie mich.

raben3kllogo

Bei uns schon ein geflügeltes Wort „Hast du Nüsschen, hast du Freunde“. Raben sind schlaue Tiere und wissen genau von wem sie schon mal Nüsschen abgreifen konnten. Für meine geflügelten Freunde habe ich oft paar Erdnüsse in der Tasche.

raben4kllogo

Gerade wenn es immer mehr Winter wird und die Bäume ihre Blätter abwerfen erfreut es mein Auge in den Abendstunden die Raben in den Bäumen sitzen zu sehen.

raben5kllogo

Sie zu beobachten wie sie sich sammel. Dann mit einen Mal, als hätte sich etwas im Wind gedreht fliegen sie fort an einen anderen Ort.

raben1kllogo

kleine Fotoserie – Herbstspaziergang durch den Wohldorfer Wald

Pilzfresser

In der Vorfreude auf Halloween war mir nach einem Spaziergang durch den Wald und es führte mich in den Wohldorfer Wald. Mit etwas Fantasie ist für mich so ein Sparziegang eine abenteuerliche Suche nach seltsamen Wesen die sich dort versteckt haben. Den Blick auf die schönen Seiten des Herbstes zu wenden. Die Zeit in der die Pilze sprizen und das Laub sich bunt Farben verfärbt. Zu wissen beim nächsten Mal könnte der Wald sich wieder von einer anderen Seite zeigen.

Etwas abseits des Weges endeckte ich dieses ziegengesichtiges Wesen, wie es sich an den Pilzen gütlich tat.

schlecherkllogo

Langsam schleicht sich dieses seltsame Wesen mit seinen spiddeldünnen Ärmschen durch den Sumpf.

gnomgesichtkllogo

Ein Gnomgesicht, was mich aus dem Stammstamm anstarrte. Er scheint alt zu sein und seine Haut brüchig.

grimmigeGefährtenkllogo

Zwei grimmige Gefährten verbunden für die Ewigkeit. Der linke streckt in kühler Arroganz seine Nase gen Himmel. Sein Freund verzieht die Mundwinkle tief nach unten. Missbilligend blicken beide in die Welt.

gnubbelnasekllogo

Die Pilze offenbaren sein wahres Gesicht. Seine Nase gnubbelig und sein Mund nur bei genauen hinsehen zu entdecken, so zusammengepresst hat er ihn.

Pilzwuchs

Dieser Baumstamm zog meinen Blick auf ihn. Wenn seine Zeit als Baum vorbei ist gibt er vielen Pilzen Raum für neues Leben.

kleine Fotoserie – Katzenbaby 2

zungerauslogokl

Während sich ihr Bruder vorne für das Foto ins Szene streckt seine Schwester ihrem Bruder hinter seinem Rücken die Zunge heraus. So wie es eben unter Geschwistern ist.

rad2alogokl

Der Vorteil von schwarzen Katzen ist sie verschwinden im Schatten, wenn da nicht die hellen Augen und noch das weiße Fell wäre.

zickelogokl

Noch ist diese junge Katze noch nicht ganz in ihre Ohren reingewachsen. Aufmerksam lauscht sie nach einer möglichen Beute.

zicke2logokl

Ihre Bemühungen haben sich gelohnt und vorsichtig macht sie sich auf die Pirsch.

gk2logokl

Der Kampf gegen die Pflanze ist anstrend, aber diese junge Katze vertraut auf ihr naturgegebenes Glück ihn zu gewinnen.

glückskatze2logokl

Nach ihrem Sieg Katze über Pflanze muss sie sich von ihren Anstrengungen ausruhen und sieht aus als könnte kein Wässerchen sie trüben.

kleine Fotoserie – Babykatzen Teil 1

vicky1logokl

Im Leben lässt sich nicht immer alles planen und manchmal sind ungeplante Überraschungen die Schönsten. Der Nachwuchs von der Katze meiner besten Freundin war nicht geplant,sondern lag an Verkettung verschiedener Umstände. Nicht nur insgeheim beneide ich sie um die Erfahrung zu sehen wie die kleinen Katzen heranwachsen. Mein Wunsch wäre es irgendwann auch mal einen Katzenwurf bei mir großwerden zu sehen.

rad1logokl

Am liebsten hätte ich sie selber alle eingepackt, aber ich blieb vernünftig obwohl es mir schon schwer fiel. Ich hatte mich schon bei einen vorherigen Besuch in einen der Katzen verliebt. Es war nicht hilfreich, dass mein Mann sich in die gleiche Katze verkuckt hatte.

Tom1logokl

Dieser Charmeur hatte es uns beide angetan. Er liegt nur kurz um sich neue Streiche auszuhecken. Gerade rotgetigerte Katzen mag ich gerne, insbesonderen die frechen.

Tom2logokl

Hier nimmt er den Kanpf gegen die Pflanze auf. Zu meiner Freude muss ich allerdings nicht zu traurig sein, weil meine beste Freundin beschlossen hat ihn zu behalten und ich diesen süßen Fratz dann hin und wieder sehen kann. Damit war es zum Glück vorbei mit der Versuchung.

charlielogo1kl

Obwohl ich vom optischen schwarze Katzen nicht so gerne mag, hat dieser kleiner Kater mich um die Pfote gewickelt. Da er ebenfalls bleiben darf, freue ich mich darauf zu sehen wie er sich weiter entwickel.

kleine Fotoserie – Gespensterwald bei Nienhagen

gespenstewrald1logo

Für ein paar Tage hatte es mich nach Rockstock verschlagen und als ich von dem Gespensterwald in Nienhagen hörte war mir klar, dass ich ihn mir gerne ansehen würde. Gerade die Kombination aus Wald und den Klippen und unten das Meer hat mit gut gefallen.

gespensterwald2logo

Ich hoffe den guten Vorsatz einhalten zu können noch einmal hinzufahren im Winter um noch mal Fotos zu machen, wenn die Bäume ihre Blätter abgeworfen haben. Nachdem wie die letzten Winter waren wage ich jedoch kaum auf Schnee zu hoffen.

gespensterwald3logo

Manchmal tut ein kleiner Perspektivwechsel gut und auch nach oben in die Baumkronen zu sehen.

gespensterwald5logo

Dieser kleine Geselle war am Wegesrand mit hocherhobender Nase. Starr blicken seine Augen in den Himmel und wer weiß was er beobachtet.

Gespensterwald6logo

Erstaunt sah mich dieser Gesell an, der sich von seiner oberen Hälfe getrennt hatte. Vielleicht fühlte er sich ertappt oder wollte einfach nicht mit auf ein Foto.

gespensterwald4logo

kleine Fotoserie – Starzlackklamm (Allgäu)

1logo

In letzter Zeit ist es etwas ruhiger geworden in meinen Blog, was unter anderen an einem kleinen Urlaub in Bayern lag. Dort waren wir auch in der Starzlackklamm, wo sich ein kleiner Fluss durch die Felsen unermütlich gegraben hat. Auf der anderen Seite der ursprüngliche Wald, der durch die Nähe vom Wasser an vielen Stellen bemoost ist. Die raue Landschaft die Augen offen zu halten, wer sich dort wieder alles versteckt hat. Zu sehen nur für den, der willens ist etwas zu träumen

2logo

Ich frage mich wovon dieser Fels träumt, während unermütlich der Fluss an ihm vorbeifließt. Ein Traum der eine halbe Ewigkeit dauert und ihm keinen Grund gibt daraus zu erwachen.

3logo

Ein ewigdurstiger Felsen, der nur durch die Augen des Wassers sehen kann. Versucht er die Naturgesetzte umzukehren und den Fluss zu verschlingen bevor ihn der Fluss verschlungen hat?

4logo

Dem Besucher der Klamm halb zugewand ein unfreundlicher Gesell. Die Schulter hochgezogen und versucht sich hinter seinen begünten Kleid zu verstecken, während seine grünen Haare keck herunterhängen. Nur die Zeit weiß wie lange er an diesen Ort verweilen wird.

5logo

Unter dem Grün halbverborgen eine Felswesen, das das ein Lied sing von der Ewigkeit und Vergänglichkeit. Verloren hat er seine einstige Größe und die Witterung offenbarte sein Gesicht.

6logo

Dieses Steinwesen hadert mit seinem Schicksal der Welt offenbart zu sein. Lange fühlte er sich wohl in dem Versteck im inneren des Felsen umgeben von seinen Brüdern im Stein. Er spürt wie die Zeit anfängt an ihm zu nagen und die Vergänglichkeit eines Tages auch ihn einholen wird.

7logo

Keck grinst diese Felsengestalt. Seine zerkluftete Haut stört ihn nicht. Er lauscht der Natur. Vielleicht wartet er auf den nächsten Vogel, der auf seiner breiten Nase Platz nimmt und ihm das Lied vom fliegen singt.

8logo

Auf der waldigen Seite der Klamm ein Baum,der zu jeder Jahreszeit grün sein wollte. Noch unsicher, ob ihm dies Kleid steht. Versunken läuscht der mit seinem großen Ohr dem Klang des Wassers, das unermütlich sich durch die Felsen fließt um sie eines Tages zu verschlingen.

kleine Fotoserie – ein Mangnolienbaum mit vielen Gesichtern

magnolienbaum1logo

Als ich im Park sparzieren war wollte ich bei dem Magnolienbaum vorbei gehen um ihn als Fotolokation zu nutzen. Wie ich gehofft hatte stand er in voller Blüte. Als ich ihn betrachtete fiel mir das Gesicht im Baum auf. Während ich versuchte meine „Models“ in Szene zu setzen betrachtete ich den Baum genauer. Vielleicht lag es am leichten Schlafmangel, aber während ich den Baum umrundete entdeckte viele Gesichte, was zu dieser kleinen Fotoserie führte.

magnolienbaun2logo

Friedlich schläft der Baum. An seinem faltigen Gesicht läßt sich ablesen er hat einige Jahre auf dem Buckeln. Für mich sieht er etwas aus wie eine Schnecke. Erst einmal hat er sich hier nieder gelassen. Wer weiß, ob er weiterziehen würde, wenn er erwacht.

koboldlogo

Ein kleiner Kobold hat sich als Teil des Baums getarnt. Verharrt still, während ich ihn betrachte. Seine Müzte verschmolzen mit dem Ast. Bereit zu Boden zu fallen sobald ich den Blick abwende.

geselle1logo

Frech starrt dieser Gesell mich an. Das linke Ohr hat er verloren. Doch mit seiner langen Nase riecht er mögliche Gefahr bevor er sie sieht.

grimmiglogo

Grimmig starrt diese Gestalt vor sich hin. Vielleicht mag er lieber den Winter und die Vögel mit ihrem lauten Gesang sind ihm zuwider.

vogelnaselogo

Verwundert blickt dies Wesen auf seine Nase. Vielleicht fragtersich selber wieso sie so braunrötlich ist.

grimmig2logo

Oben hat jemand schlechte Laune und hält sich trotz des blauen Himmels lieber im Schatten. Unten sein Gefährte nimmt es gelassen. Seinen linken Fühler streckt er aus und scheint nach etwas zu schnuppern mit einem leichtern Lächeln.

kleine Fotoserie : Die Sorgenfresserkatze läßt ihre Seele baumeln

sfk1logo

Vielleicht hab ihr sie schon mal gesehen die Sorgenfresser. Es sind Stoffpuppen mit einem Reißverschluss als Mund. Der Gedanke ist dahinter, dass Kinder ihre Sorgen aufschreiben oder malen und in den Sorgenfresser legen.

Als meine Schwester ihre Skizzenzeichnung für eine Sorgenfresserkatze zeigte war ich begeistert. Wie ihr vielleicht schon an der einen oder anderen gestastelten Karte erkannt habt bin ich ein großer Katzenfan. Noch größer war meine Freude als sie mir ihren Prototyp der Sorgenfresserkatze schenkte.

Da es wieder Kirschblüte ist war für mich klar ich wollte in den botanischen Garten und dabei auch die Sorgenfresserkatze fotografieren. Es machte so viel Spaß, dass darauf eine kleine Fotoserie geworden ist.

sfk2logo

Heute hat die Sorgenfresserkatze frei und möchte sich etwas sonnen. Verträumt blickt sie zum Himmel und genießt es die Kirschblüten in den Bäumen zu beobachten.

sfk3logo

Im japanischen Garten setzt sie sich an den Teich und beobachtet die Fische. Sie sehen zwar lecker aus, aber fürs Erste ist sie noch satt und zufrieden.

sfk4logo

Heute kehrt sie allen Sorgen den Rücken.

sfk5logo

Lieber setzt sich die Sorgenfresserkatze auf einen Baum und beobachtet die vorbeifliegenden Vögel.

sfk6logo

Da hat doch etwas ihre Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

sfk7logo

Breit grinsend macht sie sich auf die Suche nach neuen Abenteuern.

kleine Fotoserie Frühling 2015

blumenherz

Dies Jahr freue ich mich besonders auf über den Frühling. Durch Baumassnahmen habe ich fürs erstes keinen Balkon, der meine alternativ Fotolokation ist, wenn das Wetter zu schlecht ist oder ich zu wenig Zeit habe um im Park Bilder zu machen.

blume1

Für mich hat der Frühling jetzt offiziell begonnen nachdem ich im botanischen Garten mich schon an den ersten Blumen erfreuen konnte. Ich schon auf meiner Lieblingsbank im Park länger verweilen konnte.

bienelogo

Das Summen der Bienen Gesang in meinen Ohren ist, weil es bedeutet es gibt Blumen an denen sie Nektar sammeln können.

biene2logo

Es ist wieder die Zeit in der es sich lohnt mit der Kamera auf Fotosafari zu gehen um die Insekten bei ihrem Treiben zu beobachten.

gelbeBlumenlogo

Bei der aufkommenden Farbenpracht freue ich mich schon auf den Sommer. Darauf darußen zu grillen und in lauen Sommernächten abends am Wasser zu sitzen.