Archiv der Kategorie: Likör

Mohnsahnelikör ohne Ei

mohnlikör2kllogo

Schon seit einer Weile stand Mohnsahneliör schon auf der List von Sachen, die ich noch ausprobieren wollte. Aufs Ei wollte ich wegen der Haltbarkeit lieber verzichtet und damit der Likör etwas cremiger wird habe ich weiße Schokolade genommen. Der Likör ist schon ziemlich mohnlastig und es gibt also schon einwenig was zu kauen. Wenn ich den Likör noch mal mache würde ich fast dazu übergehen den Mohnanteil zu reduzieren. Ich mag meine Liköre, wie ihr vielleicht an anderer Stelle schon gelesen habt, lieber milder sprich ich mag es nicht, wenn man den Alkohol herausschmeckt.

Wenn ihr mehr Umdrehungen im Likör haben möchtet würde ich euch allerdings raten noch etwas Zucker dazugeben, damit der Likör auch süß bleibt.

Mohnlikör1kllogo

Rezept für Mohnsahnelikör (ca. 1 Liter)

Zutaten:

250 g backfertiger Mohn

200 g Sahne

200 g weiße Schokolade

300 ml Milch

100 ml Vodka

  1. Den Mohn mit der Sahne in einem Topf erhitzen und leicht köcheln lassen und verrühren bis sich der Mohn gut verteilt hat.
  2. Die Schokolade in Stücke brechen und bei kleiner Hitze im Topf schmelzen lassen.
  3. Die Milch unterrühren bis sich alles gut verbunden hat. Am Ende den Vodka dazugeben und den Herd ausschalten.
  4. Den Likör dann in vorher heiß ausgespülte Flaschen gießen.

Den Likör wenn er abgekühlt ist im Kühlschrank lagern. Da der Alkoholgehalt gering ist würde ich dazu raten ihn nicht zu lange zu lagern und zügig verbrauchen. Nachdem der Likör abgekühlt ist dickt er noch etwas an.

Schokoladenlikör mit Cookies and Cream

cookielikörlogo1

Es war mir mal wieder danach einen Likör zu kochen und als ich im Supermarkt die Cookies and Cream Schokolade sah, war die Entscheidung gefällt was ich für einen Likör machen wollte. Ich selber trinke den Likör gerne mit Milch vermischt als einen kleinen Sundowner.

cookielikörlogo2

Schokoladenlikör mit Cookies and Cream

Zutaten:

300 g RitterSport Cookies and Cream Schokolade

200 ml Sahne

200 ml Milch

100 ml Vodka

1. Die Schokode grob zerkleinern und in eine große Schüssel geben und über dem Wasserbad schmelzen.

2. Zucker, Sahne und Milch dazugeben und gut durchrühren. Paar Minuten im Wasserbad lassen bis der Zucker geschmolzen ist.

3. Den Vodka dazugeben und ca. 10 Minuten noch ziehen lassen.

4. Den Likör in heiß ausgespülte Flaschen füllen. Die Flaschen nicht ganz voll füllen, damit vor dem Verzehr die Flaschen ich geschüttelt werden können. Den Likör im Kühlschrank lagern.

brasilianischer Eierlikör ohne Ei

brasilanischerEierlikör

Zu Ostern passt klassisch Eierlikör allerdings verarbeite ich in Likören ungern Eier. Wir selber trinken selten Likör und deswegen ist die Haltbarkeit schon ein relevanter Punkt für mich. Deswegen habe ich mich gefragt, ob ich mich überhaupt noch mal an Eierlikör heranwage. Da meine Schwägerin sich diese Frage auch stellte habe ich dann doch mal im Internet gesucht.

Wie ich dann heraus gefunden habe basiert Eierlikör auf einen Rezept für „Abacate“. Einem Getränk aus dem 17.Jahrhundert, was aus dem Amazonas stammt. Eine der Grundzutaten ist Avokado diese wurde dann in Euopa durch Eier ersetzt. Auf dieser Seite habe ich dann ein Rezept genommen und es leicht abgewandelt.

brasilanischerEierlikör2

Rezept für brasialianischen Eierlikör ohne Ei

(ca. 600 ml)

Zutaten:

200 ml weißer Rum (Bacardi)

100 ml Pitu Cachaca

200 g Puderzucker

5 Safranfäden

200 ml Sahne

2 gr. Advokado
1. Den weißen Rum leicht erhitzen und den Puderzucker darin auflösen.

2. Anschließend den Pitu Cacahca und die Safranfäden dazugeben. Das ganze erst mal abkühlen lassen.

3. Die Sahne steif schlagen. (Das Rührgerät beiseite stellen, weil damit später die Masse noch mal durchgerührt wird). Ich habe das Alkoholgemisch noch mal gesiebt um die Safranfäden wieder raus zu holen. Anschließend die Sahne unterheben.

4. Die Avocados aufschneiden und das Fruchtfleisch mit einem Löffel entfernen. Das Fruchtfleisch fein pürieren. Ich habe dazu meinen Zauberstab genommen. Das Püree unter die restliche Mischung geben. Ich hab dafür den Handmixer genommen, damit sich alles gut vermischt.

5. Den Eierlikör in heiß ausgespülte Flaschen füllen und kalt stellen.

Anmerkung: Ich habe auch das grüne Fruchtfleisch mitverwendet deswegen die grüne Farbe. Der Eierlikör ist ziemlich dickflüssig.

Da ich die Advokado nicht ganz sauber ausgekratz habe, habe ich für mich aus dem restlichen Fruchtfleisch, etwas Honig und Milch eine Gesichtsmaske gemacht.

 

Kinderschokoladen-Likör

Kinderschokilikörlogo2

Meinen ersten Likörversuch habe ich mit einem Kinderschokoladenlikör gestartet. Wie es so mit Experimenten ist war der erste Versuch ganz in Ordnung, aber ich war noch nicht zufrieden damit. Deswegen habe ich beim zweiten Mal die Zutaten etwas verändert und damit war er auch wie ich ihn mir vorgestellt habe. Von der Konstenz her ist er wie Schokomilch, was ich ganz angenehm finde, da ich dünnflüssigere Liköre vorziehe. Den Alkohol schmeckt man bei dieser Variaten nicht heraus, wer es also mit mehr Umdrehungen haben möchte, nimmt etwas mehr Vodka. Lecker schmeckt der Likör auch mit einem Schuss Vanillelikör.

Kinderschokilikörlogo1

Kinderschokoladen-Likör

Zutaten:

150 g Kinderschokoladenriegel

50 g Zucker

1 Ei

200 ml Sahne

300 ml Milch

100 ml Vodka

1. Die Kinderschokolade grob zerbrechen und mit dem Zucker und der Sahne in eine Metalschüssel geben und über dem Wasserbad schmelzen.

2. Wenn die Schokolade geschmolzen ist das Ei dazu geben und mit dem Schneebesen paar Minuten durchrühren, damit der Likör schön cremig wird.

3. Anschließend den Vodka dazu geben, umrühren und ungefähr 8 Minuten bei niedriger Temperatur im Wasserbad ziehen lassen.

4. Als letztes die Milch dazugeben und noch mal alles schön cremig rühren. Den Likör etwas abkühlen lassen und noch mal durchrühren. Eventuelle noch mal durch ein Haarsieb geben, damit keine Stückchen im Likör sind. Die Flasche heißt ausspülen und den Likör abfüllen.

Anmerkung: Gekühlt schmeckt der Likör am Besten. Vor dem Verzehr nochmal durchschüttel, da ich etwas von der Schokolade nach einer Weile absetzt. Vorsorglich am Besten die Flasche nicht ganz voll füllen, damit man den Likör noch schütteln kann.

Milkyway-Likör ohne Ei

Milkywaylikörlogo1

Das Projekt Likörherstellung hat mich gepackt und ich wollte noch spontan einen Likör als Mitbringsel machen. Im Hinterkopf hatte ich, dass ich gerne mal ausprobieren würde wie der Likör mit Milkywayriegeln schmecken würde. Da ich keine ganz frischen Eier mehr im Haus hatte, habe ich mich entschieden den Likör ohne Ei zu kochen. Selber mag ich keinen zu starken Alkoholgeschmack und habe den Alkoholanteil deswegen reduziert. Von der Konsestenz ist der Likör wie dünnflüssiger Pudding. Wer ihne lieber etwas dünnflüssiger haben möchte kann noch etwas Milch am Ende unterrühren.

Milkywaylikörlogo2

Milkyway-Likör ohne Ei

Zutaten:

150 g Milkyway

50 g Vollmilchkuvertüre

200 ml Sahne

100 ml Vodka

1. Die Milywayriegel grob zerkleinern und zusammen mit der Sahne in eine Metalschüssel geben und im Wasserbad schmelzen. Die Kuvertüre zerhacken und den Zucker unterrühren mit einem Schneebesen bis alles gut vermengt ist. Ruhig immer wieder durchrühren, damit sich alles gut vermengt.

2. Den Vodka dazu geben und noch so ca. 10 Minuten im Wasserbad durchziehen lassen. Noch einmal durchrühren vor dem abfüllen.

3. Den Likör etwas abkühlen lassen und durch ein feines Sieb gießen. Die Flasche heiß ausspülen und den Likör abfüllen.

Anmerkung:

Der Likör schmeckt gekühlt am besten. Vor dem Verzehr noch einmal durchschütteln. Im Kühlschrank aufbewahren.

Holunder-Kirsch-Tee-Likör

Holunderkirschteelikörlogo2

Hier eine fruchtige Likörvariante. Mein erster Versuch war mit türkischen Apfeltee, was ich allerdings als einen Fehlschlag verbuchte. Diese Holunder-Kirsch-Tee-Variante gefällt mir wesentlich besser.

DSC_0218

Holunder-Kirsch-Tee-Likör

Zutaten:

250 g brauner Krümmelkandis

500 ml Wasser

1 Päckchen Zitronensäure (5g)

13 Teebuetel Holunder-Kirsch-Tee

1 EL Zitronensaft

250 ml Vodka

1. Den Kandis in einem Topf mit dem Wasser leicht köcheln bis der Kandis sich aufgelöst hat. Danach die Teebeutel dazu geben und am besten über Nacht ziehen lassen.

2. Die Teebeutel entfernen und die Zitronensäure, den Zitronensaft und den Vodka dazu geben. Das ganze bei mittlerer Temperatur ca. 7 Minuten noch einmaml erwärmen ohne es kochen zu lassen.

3. Den Likör in heißausgespülte Flaschen füllen.

Anmerkung: Kalt schmeckt der Likör am Besten.

Sahniger Vanillelikör

vanillelikörlogo

Seit längeren wollte ich mich mal an die Likör herstellung ran wagen. Dies ist meine Variante von einem Vanillelikör.

sahniger Vanillelikör

Zutaten:

150 g weiße Kuvertüre

80 g Zucker

1 Ei

1 Vanilleschote

500 ml Sahne

200 ml Vodka

 

1.  Die Kuvertüre grob zerhacken und im Wasserbad schmelzen. Hierfür eine größere Schüssel nehmen, da noch weitere Zutaten hinzukommen. Wenn die Kuvertüre geschmolzen ist Zucker, Vanillemark, 1 Ei und die Hälfte der Sahne dazu geben. Mit einem Schneebesen paar Minuten rühren bis der Zucker geschmolzen ist und die Masse schön cremig.

2. Den Vodka dazu geben und ca. 7 Minuten ziehen lassen. Danach die restliche Sahne dazu geben und noch einmal gut unterrühren.

3. Den Likör in heißt ausgespülte Flaschen geben füllen. Den Likör am besten im Kühlschrank lagern.

Tipp: Da man die Flasche vor dem Verzehr noch mal gut durchschütteln sollte auch damit sich sich die Vanille besser verteilt die Flasche am Besten nicht ganz voll füllen.

Anmerkung: Auf dem Foto war der Likör gerade frisch gekocht, wenn er abgekühlt ist dickt er noch etwas an.