Geburtstagskarte Gorjuss auf Stein mit Schmetterlingen

gorjussStein2014logo

Ein Geburtstag stand an und ich brauchte noch eine passende Karte. Beim durchstöbern von meinen Materialen fand ich den schon vorgearbeiten Gorjuss-Stempel von gorjuss top on the world. Allerdings wollte ich gerne etwas frühlingshaftes und entschied mich dann sie diesmal auf einen Stein zu setzen vor einer Blumenwiese mit Schmetterlingen um sie herum.

Advertisements

Sahniger Vanillelikör

vanillelikörlogo

Seit längeren wollte ich mich mal an die Likör herstellung ran wagen. Dies ist meine Variante von einem Vanillelikör.

sahniger Vanillelikör

Zutaten:

150 g weiße Kuvertüre

80 g Zucker

1 Ei

1 Vanilleschote

500 ml Sahne

200 ml Vodka

 

1.  Die Kuvertüre grob zerhacken und im Wasserbad schmelzen. Hierfür eine größere Schüssel nehmen, da noch weitere Zutaten hinzukommen. Wenn die Kuvertüre geschmolzen ist Zucker, Vanillemark, 1 Ei und die Hälfte der Sahne dazu geben. Mit einem Schneebesen paar Minuten rühren bis der Zucker geschmolzen ist und die Masse schön cremig.

2. Den Vodka dazu geben und ca. 7 Minuten ziehen lassen. Danach die restliche Sahne dazu geben und noch einmal gut unterrühren.

3. Den Likör in heißt ausgespülte Flaschen geben füllen. Den Likör am besten im Kühlschrank lagern.

Tipp: Da man die Flasche vor dem Verzehr noch mal gut durchschütteln sollte auch damit sich sich die Vanille besser verteilt die Flasche am Besten nicht ganz voll füllen.

Anmerkung: Auf dem Foto war der Likör gerade frisch gekocht, wenn er abgekühlt ist dickt er noch etwas an.

 

Karamellcreme a´la Dulce de Leche – ein kleines Experiment

karamellcremelogo

Vor einiger Zeit hatte ich schon mal gelesen, dass man sich ganz einfach mit einer Dose gesüßter Kondensmilch eine Karamellcreme a´la Dulce de Leche selber machen kann indem man sie in einen Topf mit Wasser länger kocht. Da ich ein neugieriger Mensch bin habe ich einen Versuch gestartet wie die Creme nach einer, zwei und drei Stunden aussieht. Für meinen Versuch habe ich eine Dose mit 400 g gesüßter Kondensmilch genommen und sie in einen großen Topf mit Wasser vor sich hinkochen lassen.

karamellsoße3versuchelogo

Mir persönlich schmeckt die Karamellcreme die 3 Stunden vor sich hingekocht hat am besten, weil sie etwas herber schmeckt und auch der Farbton etwas schöner ist.

Grusskarte Life is good mit Hund

hundekarte

Diese Karte ist entstanden als ich jemanden für ihre Hilfe danken wollte.  Da es sich um eine Hundebesitzerin handelt fiel mir eine Idee aus der Papercraft Inspiration ein. Mit Falttechniken stehe ich zwar etwas auf dem Kriegsfuss, aber für dieses Kartenprojekt wollte ich mich daran wagen. Die Vorlage für den Hund ist ein gefalteter Scotisch Terrier. Ergänt habe ich dann noch die Beine und die Ohren, weil es so für mich stimmiger war.

schnelle Walnussbutter

Walnussbutterlogo

Gelegentlich esse ich gerne mal Erdnussbutter. Die Idee  einmal auszuprobieren, wie es mit anderen Nusssorten schmecken würde kam im Grunde durch einen Film in dem ein junger Mann ein Sandwich mit verschiedenen Nussbuttesorten forderte. Natürlich fragte ich mich wie die anderen Varianten wohl schmecken würden. Demnächst möchte ich dann noch mal die Variante mit Pistazien ausprobieren.

Walnussbutter2logo

Walnussbutter

Zutaten:

230 g Walnüsse

40 ml Walnussöl

1 Prise Salz

3 1/2 EL Puderzucker.

1. Die Walnüsse in einer Pfanne leicht anrösten.

2. Die Walnüsse im Mulitzerkleiner zerkleinern. Öl und Puderzucker dazu geben und noch einmal durchrühren lassen bis die Masse leicht cremig ist. Fertig.

Anmerkung:

Mein kleiner treuer Multizerkleiner war ganz schön am kämpfen und brauchte zwischendurch eine Pause um nicht zu überhitzen, da er damit schon an seine Grenzen kam.

 

 

 

 

Geburtstagskarte für Gartenfreunde

Gartenfreunde1bearblogo

Für diese Karten habe ich das Papier von Dovecraft Forgeht-me-not benutzt. Eigentlich war es nicht zum erstellen von 3-D-Karten gedacht, aber ich fand es bot sich an.

makro1logo

Bei diesen Karten wollte ich auch gerne Wünsche mit einbauen mit den das zarte Pflänzchen des neues Lebensjahr gegossen wird.

KarteGartenfreundebearblogo

Bei der zweiten Karte wollte ich den Aufdruck des Washi-Tapes deutlicher haben und habe es auf weißes Papier geklebt, damit die Karte etwas heller wirkt.

Cake-Pop-Schneemänner

zweischneemänner3logo

Mit Cake-Pop-Schneemännern habe ich mich drei mal Versucht. Bei dem ersten Versuch (siehe unten) habe ich mit Fondant die Hütte, die Schals und Nase gemacht. Als Kohleersatz habe ich Schokoflocken genommen. Nett daran fand ich, dass sie unterschiedliche Form haben. Für die ersten Schneemänner habe ich mit Kugeln aus dem Cake-Pop-Maker gearbeitet. Allerdings konnte das Gerät mich nicht ganz überzeugen. Es scheint mir damit aufweniger als, wenn ich die Kugeln aus Resten oder Keksen selber rolle.

1VersuchSchneemannlogo

Beim zweiten Versuch habe ich zwar noch Fondant für den Hut genommen, aber für den Schal diese sauren Streifen (Pasta Basta) genommen. Wie gut, dass sie noch beim Kiosk einzeln zu kaufen sind. Für die Kugeln habe ich übriggebliebene Kugeln genommen, die ich im Cake-Pop-Maker mit Muffinteig hergestellt hatte und sie mit Canache aus weißer Kuvertüre gemischt. Die Kugeln schmeckten so am nächsten Tag nicht mehr so gut und so konnte ich sie trotzdem noch verwenden.

Version2Schneemanncakepoplogo

Beim dritten Anlauf hatte ich inzwischen Modelierschokolade für mich entdeckt und konnte somit auf das Fondant bis auf den Augen verzichten. Da das Fondant doch etwas künstlich riecht und auch geschmacklich mich nicht so überzeugte fand ich diese Variante besser.

2SchneemännerTeil2Logo

 

 

 

Oreo-Cake-Pops als Rentiere

rentiercakepops1logo

Oreo-Cake-Pop (9 Stück)

Für die Kugeln:

1 Packung (154 g) Oreokekse

150 g weiße Kuvertüre

9 Cake-Pop-Stiele

Die Oreokese in Keksteil und Füllung trennen. Die Kekse kommen in den Mulitzerkleiner und zu feinen Krümmel zerkleinern. Die Füllung wird zusammen mit der weißen Kuvertüre langsam im Wasserbad schmelzen und ca. 90 % davon in den Multizerkleiner dazu geben und gut durchrühren lassen. Gummihandschuhe anziehen und die Masse zu Kugeln formen und auf einen mit Frischhaltefolie bezogenen Teller legen. Anschließend die Cake-Pop-Stiele in die restliche Kuvertüre tunken und in die Kugeln stecken. Die Kugeln trocknen lassen.

cakepopherstellunglogo

Für die Deko:

18 Geweihe aus weißer Modelierschokolade formen

9 Kugeln aus roter Modelierschokolade fomen für die Nase

18 Augen aus weißen Fondant formen. Etwas trockenen lassen und mit einem schwarzen Lebensmittelfarbstift jeweils ein Punkt drauf setzen.

Vollmilchkuvertüre zerhacken und im Wasserbad langsam schmelzen. Die Kuvertüre temerieren. Die Kugeln in die Kuvertüre tunken und abtropfen lassen. Die Kuvertüre leicht anziehen lassen und dann die Dekoelemente andrücken.

 

Baileys Chocolat Luxe- Cake-Pops

bailyscakecopo1logo

Wie das Schicksal so spielt hatte ich zu viel selbstgemachte Mini-Berliner. Durch einen bösen Stau mussten wir wieder umkehren und sie kamen nicht an ihren Bestimmungsort an. Für uns war es zu viel und nach zwei Tagen sind sie nicht mehr so lecker.  Wegwerfen wollte ich sie ungern und es bot sich an damit Baileys Chocolat Luxe- Cake-Pops aus zu probieren.

Die Cake-Pops sind damit schön cremig jedoch auch sehr gehaltvoll.

bailyscakecopo2logo

Anleitung:

Zutaten:

Berliner

Baileys Chocolat Luxe

Vollmilchkuvertüre

Schokoflocken

1 Paar dünne lebensmittelechte Gummihandschuhe

Frischhaltefolie

Cakepopstile

1 Cakepophalter

Die Berliner im Multizerkleiner zusammen mit etwas Baileys Chocolat Luxe und etwas echten Kakau zu einer Masser zerkleinern. Da ich nur einen kleinen Mulizerkleiner habe, habe ich das in mehreren Schritten gemacht. Die Masse in eine Schüssel geben und noch mal durchrühren.  Einen mit Frischhaltefolie bedeckten Teller bereit halten. Die Gummihandschuhe anziehen und den Teig zu Kugeln formen.

Etwas Vollmilchkuvertüre zerhacken und im Wasserbad schmelzen. Die Cakepopstile in die Kuvertüre dippen und in die Kugeln stecken. Die Kugeln im Kühlschrank durchkühlen lassen. Ich mache die Stile lieber vor den fest werden in die Kugeln, damit sich keine Risse bilden.

Am nächsten Tag die Kugeln wieder aus dem Kühlschrank holen und auf Zimmertemperatur erwärmen lassen, damit die Kuvertüre nicht zu schnell fest wird. Die Kuvertüre hacken und im Wasserbad schmelzen. Die Kuvertüre leicht durchrühren und so weit abkühlen lassen bis sie beim testen an der Unterlippe sich leicht kühl anfühlt. Nach und nach die Cake-Pops in die Kuvertüre tunken und gut abtropfen lassen. Die Kuvertüre kurz anziehen lassen. Anschließen die Cake-Pops von allen Seiten mit Schokoflocken bestreuen und zum trocknen in den Cake-Pop-Halter stellen.

zimtig-vanilliger Apfelkuchen mit walnussigen Streuseln

Apfelkuchen2logo

Es gibt Dinge, da fällt es mir schwer zu wiederstehen und dazu gehören Schnäppchen. An den Korb mit 5 kg Äpfel im Angebot konnte ich nicht vorbei gehen.  Mein Mann sah mich zwar spektisch an und fragte wer soll das alles essen, während ich schon am überlegen war, wie ich ich den Apfelkuchen backen würde.

Apfelkuchen1logo

Rezept  für zimtig-vanilliger Apfelkuchen mit

walnussigen    Streuseln:

Boden:

300 g Mehl

200 g kalte Butter und etwas zum einfetten.

100 g Zucker-Zimtmischung

1 Prise Salz

1 Ei

3 EL kaltes Wasser

Füllung:

1,5 Kilo Äpfel

3 EL Zitronensanft

2 EL Zucker

1 Vanilleschote

Streusel:

100 g Walnüsse

120 g Zucker

130 g Dinkelmehl

160 g kalte Butter

 

1 Backpapier

1 Springform

1. Die Zutaten für den Boden gut durchkneten. Das Backpapier auf den Boden der Springform legen und den Rand darum legen. Den Rand der Springform mit etwas Butter fetten. Mit ungefähr 2/3 vom Teig den Boden bedecken. Den restlichen Teig zu einer Rolle formen und ihn anschließend an den Rand drücken.

2. Den Backofen auf 200 Grad vorheizten.

4.  Die Äpfel schälen, entkernen und in kleinere Stückchen schneiden. In einer kleinen Schüssel den Zitronensanft, den Zucker und das ausgekratzte Mark der Vanillieschote vermischen, damit die Vanille sich gut verteilt. Anschließend die Mischung unter die Äpfelstücke gut durchmischen. Die Äpfel in die Form geben.

5. Die Walnüsse in einem Multizerkleiner kurz zerkleinern. Es sollten noch kleine Stücke sein und kein Walnussmehl. Die Walnüsse zusammen in einer Schüssel vermengen. Kleine Stücke vom Teig abreißen und über den Äpfeln verteilen

6. Den Kuchen ca. 50 – 60 Minuten im Backofen backen bis er eine schöne goldbraune Farbe hat.

Backen Basteln Kreatives